Einfache, vegane Nussecken mit ganzen Haselnüssen

Einfache, vegane Nussecken mit ganzen Haselnüssen

  • Beitrag veröffentlicht:20. November 2019
  • Beitrags-Kategorie:Backen
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Ein Gebäck das jeder kennt: Nussecken. Diese sind aber besonders lecker, denn es sind vegane Nussecken. Super saftig und die ganzen Haselnüsse geben richtig Biss!

Nussecken dürfen zum Ende des Jahres bei mir nicht fehlen! Naja, eigentlich esse ich sie das ganze Jahr über gerne aber in den kalten Monaten besonders!

Jetzt hat man als veganer nicht mehr den Luxus sich welche beim Bäcker nebenan holen zu können aber das ist gar nicht schlimm, denn diese selbstgebackenen Nussecken schmecken sowieso viel besser und das Backen macht Spaß!

Als erstes kann man den Teig schön mit den Händen durchkneten und dann nebenbei noch eine Marmeladensuppe kochen. Toll oder?

Ich mag es gerne wenn die Haselnüsse ganz sind, aber das kann jeder selbst entscheiden und alternativ gehackte Nüsse nehmen.

Jetzt aber ran an die Nüsse und los gehts!

vegane Nussecken

Vegane Nussecken mit ganzen Haselnüssen

Vorbereitungszeit1 Std. 5 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Keyword: Vegan, vegan backen
Portionen: 1 Blech

Zutaten

Boden

  • 450 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 135 g Zucker
  • 1 msp Mark von Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2,5 EL Sojamehl+ 5EL Wasser

Nussmischung

  • 250 g Aprikosenmarmelade
  • 120 g Erdbeermarmelade
  • 10 g Zimt
  • 3 g Kardamom
  • 1 TL Backkakao
  • 75 g Zucker
  • 200 g Haselnüsse ganz
  • 200 g Mandeln gehackt

On Top

  • 200 g vegane Schokolade

Anleitungen

Für den Teig:

  • Als erstes wird ein klassischer Mürbeteig gemacht, der dann 30 Minuten in den Kühlschrank kommt.
    Dazu kommen Mehl, Backpulver, Kokosblütenzucker, Vanille, Salz und weiche Butter in eine Schüssel.
  • Rühre die 2,5 El Sojamehl mit den 5 El Wasser in einem separaten Gefäß, bis keine Klümpchen mehr da sind.
    Gib die Mischung zu den restlichen Zutaten in die Schüssel.
  • Jetzt wird mit der Hand geknetet bis ein zusammenhängender Teig entsteht. Bei bedarf noch schlückchenweise Wasser hinzufügen.
    Für 30 Minuten in den Kühlschrank geben

Nussmischung

  • Jetzt kommt mein Lieblingspart: Die Marmeladensuppe!
    Alle Zutaten, bis auf die Schokolade, in einen Topf geben und langsam erwärmen. Gut umrühren damit nichts anbrennt.
    Von Herd nehmen.
  • Nach den 30 Minuten wird der Mürbeteig ausgerollt.
    Achte drauf schöne Ecken und Kanten zu haben, dann werden die Nussecken gleichmäßiger.
  • Jetzt wird die Nuss-Marmeladen Suppe auf dem Teig verteilt, so das alles bedeckt ist.
  • Bei 180 Grad Ober-Unterhitze 30 Minuten backen.
    Abkühlen lassen.
  • Die Schokolade klein brechen und im Wasserbad schmelzen.
    Mit einem Löffel eintunken und über dem Blech schwenken, sodass wirre Schoko Bahnen entstehen.
  • Um die Nussecken in Form zu bringen, schneide in der Waagerechten 3 Teile, dann senkrecht noch mal durch die Mitte. Jetzt solltest du 6 Vierecke haben, die du jeweils noch mal quer teilst.
    Hört sich komplizierter an als es ist ;).

Schreibe einen Kommentar