Was ist der Klimawandel? Treibhauseffekt & Co. einfach erklärt!

Was ist der Klimawandel? Treibhauseffekt & Co. einfach erklärt!

  • Beitrag veröffentlicht:19. Januar 2020
  • Beitrags-Kategorie:Umwelt
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Der Klimawandel, CO2, Emissionen, Treibhausgase und so weiter und so fort. Diese Begriffe sind fester Bestandteil unseres täglichen Wortschatzes geworden, bei den einen mehr, bei den anderen weniger. Aber was bedeuten diese Begriffe genau?Ich möchte es dir einfach erklären:

Ich bin jemand, der häufig Texte aus dem Internet und Nachrichten schwer verstehen kann. Da fliegen lauter Fachbegriffe herum, ohne überhaupt die Bedeutung zu erklären. Es wird angenommen, dass jeder bescheid weiß oder es wird eher zu denen gesprochen, die sich einen bestimmten Wortschatz angeeignet haben. Meiner Meinung nach ist das einer der Gründe, wieso manche nichts vom Klimawandel wissen wollen, sich nicht interessieren und einfach so weiterleben wie bisher.

Verständlich wie ich finde. Wie soll für ein Thema das Interesse geweckt werden, wenn man die Begriffe nicht versteht? Und mal ehrlich: Die wenigsten würden sich die Mühe machen, etwas bei Ecosia einzugeben, wenn man etwas nebenbei im Radio hört. Ich habe mich hingesetzt, Texte und Beiträge gelesen und Wörter herausgefiltert, die ich nicht verstehe bzw. deren genaue Bedeutung ich lange nicht kannte.

Mein Ziel ist es, jeden mit ins Boot zu holen und begreiflich zu machen, was auf UNSERER Erde geschieht. Ganz einfach und verständlich, so dass es jeder verstehen kann und eine Vorstellung vom Klimawandel bekommt.

Kurzer Disclaimer:

Ich gebe keine Garantie zur Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Bitte Informiert euch noch auf weiteren Seiten und Blogs!

Klimawandel

Definitionen:

Klima: Beschreibung des Wetters über einen langen Zeitraum (ca. 30 Jahre)

Klimawandel: Deutliche Veränderungen des Klimas.

Treibhauseffekt: Die Wirkung von Treibhausgasen auf die Atmosphäre und somit auf die Temperatur auf der Erdoberfläche.

Treibhausgase: Entstehen beim Treibhauseffekt und kommen in geringer Konzentration natürlich vor. Die bekanntesten Treibhausgase sind CO2, Methan und Lachgas.Sie verhindern den direkten Austritt der Wärmestrahlung von der Erde ins Weltall.Vielleicht stolperst du mal über das Wort „Anthrogopogene Treibhausgase“. Anthrogopogen=Menschengemacht.

Atmosphäre: Eine 100km dicke Luftschicht um die Erde, die die Temperatur reguliert und Sauerstoff speichert.Sie besteht neben den Treibhausgasen noch aus Sauerstoff und Stickstoff.

Wie funktioniert der Treibhauseffekt?

Ein Treibhaus speichert die Wärme der Sonne, das gleiche Prinzip gibt es auch auf unserer Erde. Mal ganz einfach erklärt:

Die Sonne scheint auf die Erde, wodurch sie sich erwärmt. Die Erdoberfläche wirft einen Teil der Strahlung zurück in die Atmosphäre. Die Treibhausgase in der Atmosphäre hindern einen Teil der Strahlung daran ins Weltall zu gelangen. Also wird die Strahlung wieder an die Erde zurück geschickt, wodurch sie zusätzlich erwärmt wird. Dabei entstehen natürliche Treibhausgase. Diesen Vorgang nennt man „natürlichen Treibhauseffekt“.

-Ohne den Treibhauseffekt wäre ein Leben auf der Erde gar nicht möglich, denn es würden ca. -18°C auf der Erde sein. Durch ihn ist die Durchschnittstemperatur bei ca. 15°C.

Was hat es mit dem Klimawandel auf sich?

Einen Klimawandel gab es schon immer auf der Erde, du hast bestimmt schon mal beispielsweise von der Eiszeit gehört. Aber die Erde kann ganz gut auf sich aufpassen und der Energiehaushalt war immer im Gleichgewicht. Daran sieht man: Die Erderwärmung ist Menschengemacht.

Der Mensch produziert die oben erklärten Treibhausgase und hat damit Einfluss auf den Treibhauseffekt. Seit Ende des 19 Jahrhunderts ist ein Anstieg der Erdtemperatur zu beobachten. Von 1880 bis 2016 ist die Temperatur um 1°C gestiegen. Das ist der Klimawandel.

Und was ist jetzt das Problem?

1°C Temperaturanstieg klingt erstmal nach nichts, du merkst ja auch nicht ob es draußen 14°C oder 15°C sind. Du kannst die Erderwärmung mit Fieber beim Menschen vergleichen. 39°C ist noch mit dem Körper vereinbar, ab 40°C wird’s gefährlich und bei 41°C lebensbedrohlich.

Wie eben schon erwähnt, ist das Problem kurz und knapp der Mensch. Er produziert viele viele Treibhausgase, dabei ist am verheerendsten das CO2.

CO2 nimmt Wärmestrahlung auf und wirkt damit wie eine Decke um die Erde. Seit 1900 steigt die Menge an CO2 stetig= mehr Wärme = Decke wird dicker= Klimaerwährmung.

Und wie produziert der Mensch Treibhausgase?

Am dominantesten ist die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas (Das sind Fossile Brennstoffe) zur Energiegewinnung (Heizen, Fahrzeugantrieb, Strom). Im Jahr 2016 waren es 35 Milliarden Tonnen!! Kohle ist die schmutzigste Energiequelle und setzt bei der Verbrennung besonders viel CO2 frei.

  • Weitere Faktoren sind die Abholzung von Wäldern (Bäume speichern CO2, bei der Abholzung wird es freigesetzt),
  • Abgase von Autos, Flugzeugen, Kreuzfahrtschiffen und Güterverkehr
  • 51% aller weltweit ausgestoßenen Treibhausgase werden von der Massentierhaltung verursacht. Gerade Rinder und Kühe pupsen Methan, das ist nach CO2 das umweltschädlichste Gas. Für Haltung, Futter, Schlachtung und Transport geht Energie drauf und Treibhausgase werden produziert.

Können wir schon was vom Klimawandel spüren?

Oh ja! Nur weil etwas für uns noch nicht gefährlich ist heißt es nicht, dass es nicht gefährlich werden kann.

Durch den Klimawandel schmilzt das Eis der Polarkappen, wodurch der Meeresspiegel auf der ganzen Welt steigt. Dadurch wiederum werden immer häufiger Regionen überflutet. Außerdem kommt es immer öfter zu Wetterextremen wie Dürren, Hitzewellen oder zunehmenden Niederschlägen.

Quellen: planetwissen , Utopia,Wikipedia,

Bücher: Das Klimabuch, kleine Gase- große Wirkung


Das waren jetzt die Basics, mit denen du auf einem guten Wissensstand bist. Ich hoffe du konntest alles verstehen und ich konnte ein paar Fragezeichen in deinem Kopf beseitigen.

Ich werde aus dem Thema Klimawandel eine Serie machen, in der du immer neues dazu lernst, zum Beispiel genaueres zum Punkt „Klimawandel aufhalten“ oder die näheren Auswirkungen. Aber es soll nicht zu viel auf einmal sein, das Thema ist seeehr komplex.

Ich lerne auch noch eine ganze Menge und übersetzte dir sämtliche Informationen quasi in einen Wortlaut, mit dem ich gut zurecht komme.

Auf meinem Instagram Profil (@veganmrslou) bekommst du regelmäßig Tipps und Anregungen zum Veganismus, Plastikmüll und einem bewussten Leben. Das sind alles Punkte, die sich positiv auf den Klimawandel auswirken, vielleicht schaust du mal vorbei.

-Bis bald,

Lou

Schreibe einen Kommentar