Chili sin Carne mit Blumenkohl und  Pfannenbrot (Vegan)

Chili sin Carne mit Blumenkohl und Pfannenbrot (Vegan)

Dieses vegane Chili sin Carne ist der Klassiker in abgewandelter Form. Mit Blumenkohl als Fleischersatz ist dieses Rezept super gesund und einfach zubereitet! Dazu gibt es leckeres Dinkelbrot aus der Pfanne.

Chili sin Carne

Mein Lieblingsrezept für Chili sin Carne

Chili ist eines dieser Rezepte, das umso besser schmeckt, je länger man es köcheln lässt. Oder noch besser: Über Nacht durchziehen lassen und am nächsten Tag noch mal warm machen!
Außerdem bietet es sich an, einen großen Topf voll zu kochen, und damit die ganze Familie glücklich zu machen!

Natürlich lässt es sich das Chili sin Carne auch hervorragend für 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren, oder in einer Dose einfrieren!

Blumenkohl als Fleischersatz

Mir ist die Idee, Blumenkohl anstelle von Tofu oder Sojagranulat zu nehmen gekommen, weil mich kleingehackter Blumenkohl von der Konsistenz her total an Reis oder vielleicht sogar feines Hackfleisch erinnert.

Dieser Fleischersatz kann gerade für diejenigen interessant sein, die eine Soja-Unverträglichkeit haben, sich Low-Carb ernähren oder einfach mal etwas neues mit Blumenkohl kochen wollen!

Rauchpaprika ist die Geheimzutat

Ich habe vor kurzem meine Liebe zu Rauchpaprika Gewürz entdeckt! Vom Geschmack her erinnert es mich total an Paprikachips und bringt eine tolle Würze an den Blumenkohl.

Es ist nicht ganz einfach Rauchpaprika zu finden. Am besten schaust du mal im Biomarkt, oder in einem gut sortierten Supermarkt. Zur Not tut es auch scharfes Paprikagewürz!

So machst du den Blumenkohl Fleischersatz

Um den Fleischersatz zu machen, musst du den rohen Blumenkohl in einen Hochleistungsmixer oder einen anderen Blender geben (zur Not geht es auch mit einem Pürierstab) und zu einer krümeligen Masse mixen.
Hier ist es wichtig, dass der Blumenkohl roh ist, weil sonst eher ein Mus entsteht, anstelle von kleinen Bröseln.

Nun würzt du den Blumenkohl mit Salz, Pfeffer, Rauchpaprika, Chili und etwas Sojasauce und stellst das Ganze für etwa 30 Minuten an die Seite, und lässt es durchziehen.

Danach wird der Blumenkohl zusammen mit einer Zwiebel scharf angebraten.

Das Pfannenbrot als Beilage

Oft wird zu Chili Reis oder ein anderes Getreide serviert.
Mir schmeckt dieses Gericht aber auch sehr gut mit frischem Pfannenbrot. Vielleicht kennst du das Rezept schon von meinem Instagram Account oder die etwas speziellere Form mit Tofu .

Ich esse total gerne das Brot aus der Pfanne, denn es ist schnell gemacht, unglaublich weich und saftig, und beim Servieren noch herrlich warm!

Dieses vegane Chili sin Carne ist:

  • Sojafrei
  • Vegan
  • Gesund
  • Einfach zuzubereiten
  • Toll um eine größere Menge auf einmal zu kochen
  • Perfekt zum einfrieren
  • So lecker!

Veganes Chilli sin Carne mit Blumenkohl

Vorbereitungszeit40 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std. 25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Dinner, Hauptgericht, Mittagessen
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Für den Blumenkohl

  • 300 g Blumenkohl
  • 3 EL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer
  • Rauchpaprika
  • Chilipulver

Außerdem

  • 200 g Kidneybohnen Dose
  • 200 g Mais Dose
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Gehackte Tomaten Aus der Dose
  • 3 EL Tomatenmark
  • ½ TL Sirup
  • 150 ml Wasser
  • Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
  • Chilipulver
  • Öl zum Anbraten

Für das Pfannenbrot

  • 120 g Dinkelmehl
  • 12 g Frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 120 ml Wasser lauwarm
  • 1 TL Getrocknete Kräuter optional
  • Olivenöl zum Ausbacken optional

Anleitungen

Für den Blumenkohl

  • Den Blumekohl in einem Mixer oder mit einem Pürierstab klein pürieren, sodass eine krümelige Masse entsteht.
    Diese mit der Sojasauce und den restlichen Gewürzen vermengen, und etwa 30 Minuten ziehen lassen.

Das Chili sin Carne

  • Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, die Zwiebel in Würfel schneiden und darin andünsten.
    Den Blumenkohl und die kleingeschnittene Paprika dazugeben und mit anbraten.
    Mais, Kidneybohnen und Tomatenmark hinzufügen.
  • Nun die gehackten Tomaten und den Sirup mit in die Pfanne geben, würzen, und alles mit Wasser aufgießen.
    Bei mittlerer Hitze ungefähr 40 Minuten köcheln lassen!
    Guten Appetit!:)

Für das Pfannenbrot

  • Mehl, Salz und ggf. getrocknete Kräuter in eine Schüssel geben.
    Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen und zu den trocknen Zutaten geben.
    Durchrühren und ca. 40 Minuten abgedeckt gehen lassen.
    Ggf. Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Nun 1 ½ EL vom Teig in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von jeder Seite gold/braun backen.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating