Vegane Brownies im Keksmantel

Vegane Brownies im Keksmantel

Dies ist ein Rezept für schokoladige vegane Brownies, die in einem knusprigen Keksmantel eingebettet sind. Der saftige Teig wird mit Streuseln deiner Lieblingskeksen getoppt und wird so zu einem ganz besonderen Party Snack, oder einfach eine leckere Nascherei für jeden Anlass!

vegane Brownies

„Was soll ich mit dem restlichen Mürbeteig machen?“ habe ich mich gefragt, als ich mal wieder einen Pie dekoriert habe (wie zum Beispiel diesen leckeren Apfel-Marzipan Pie), und mich mal wieder gnadenlos mit der Menge des Teiges überschätzt habe.
Letztendlich entstand dieses besondere Rezept aus den Gelüsten nach Brownies, etwas Mürbeteig und Oreos im Vorratsschrank!

SCHOKOKUCHEN IM KEKSMANTEL

Der leckere, saftige Schokoladenteig wird in einem Mürbeteig gebacken, den du mit Sicherheit vom Plätzchen backen kennst. Dieser lässt sich super formen und in eine Muffinform drücken.

vegane Brownies

WIESO ICH VEGANE BROWNIES IM KEKSMANTEL SO SEHR LIEBE

Eigentlich spricht der Name schon für dich oder? Kekse und Brownies liebt doch fast jeder, oder?:)
Was ich an diesem Rezept so toll finde ist, dass der Teig für vegane Brownies so schnell und einfach zuzubereiten ist. Man braucht nur wenige, einfache Zutaten, eine Schüssel und einen Schneebesen! Besser geht es doch kaum oder?

Außerdem sind die Muffins das perfekte Finger-Food, denn durch den Keksmantel bleiben Finger und Münder sauber!:)

vegane Brownies

WELCHE BACKFORM SOLL ICH NEHMEN?

Wie schon erwähnt werden die Brownies in einer Muffinform gebacken. Verwende dafür entweder eine Metallform, oder wie ich, eine Silikonformen. Die finde ich in dem Fall sogar noch praktischer, da man die einzelnen Mulden einfach umstülpen kann, und die Muffins so nach oben gedrückt werden.

Meine Muffinform ist wie immer von Backefix, die viele weitere Backformen aus nachhaltigem Silikon herstellen.

vegane Brownies

NIMM DEINE LIEBLINGSKEKSE

Um vegane Brownies perfekt zu machen, habe ich zum Schluss Streusel aus meinen Lieblingskeksen gemacht. Bei mir kamen Oreos und Lotus Kekse zum Einsatz, aber du kannst natürlich jeden leckeren (veganen) Keks nehmen, den du möchtest.

Alternativ kannst du auch einfach mehr Mürbeteig machen und diesen über deinen Keks-Brownies verteilen.

SO BACKT MAN VEGANE BRWONIES IM KEKSMANTEL- SCHRITT-FÜR-SCHRITT!

  1. Zuerst wird der Mürbeteig nach Rezept zubereitet und dann erst einmal für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen gelassen.
  2. In der Zwischenzeit kannst du schon den Teig für vegane Brownies zubereiten. Dafür werden einfache alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrührt.
  3. Nach der Ruhezeit wird eine kleine Menge vom Teig beiseite gelegt. Aus dem Rest werden kleine Stücke vom abgezupft und etwa 1cm dick, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, ausgerollt. Den Teig legst du nun in deine Muffinform und drückst ihn gleichmäßig an den Rand und den Boden. Du kannst dir den Teig zurecht zupfen, und wieder andrücken, falls Lücken und Unebenheiten entstanden sind.
  4. Jetzt wird der Brownieteig in die vorbereiteten Keksmulden gefüllt.
  5. Deine Lieblingskekse zerstößt du groß mit einem Löffel in einer Schüssel. Deinen beiseite gelegten Mürbeteig gibst du nun in kleinen Stücken zu den Kekse und vermischt alles grob.
  6. Diese Masse verteilst du jetzt über den Keks-Brownies. Optional kannst du noch Schokodrops über ihnen verteilen.
  7. Nun werden deine Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180°C, 20-30 Minuten gebacken. Stäbchenprobe!
  8. Nimm nach der Backzeit die Gebäcke aus dem Ofen und lasse sie ca. 10 Minuten in der Form auskühlen. Danach nimmst du sie aus der Form und lässt sie auf einem Auskühlgitter vollständig abkühlen!

DIESE BROWNIES IM KEKSMANTEL SIND:

  • vegan
  • Laktose-frei
  • schokoladig, saftig
  • im knusprigen Keksmantel gebacken
  • mit Streuseln getoppt
  • schnell und einfach zuzubereiten
  • das perfekte Finger-Food
  • unglaublich lecker!

Vegane Brownies im Keksmantel

Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Portionen: 12 Stück

Equipment

  • Muffinblech aus Metall oder Silikon

Zutaten

Mürbeteig

  • 400 g Mehl
  • 300 g vegane Butter kalt
  • 200 g Zucker
  • ggf. etwas kaltes Wasser

Brownie-Füllung

  • 150 g Mehl
  • 75 g Kakaopulver
  • 250 g Kokosblütenzucker o.ä
  • 175 g Margarine geschmolzen
  • 1 TL Backpulver + 1 TL Apfelessig
  • ca. 100 ml Pflanzenmilch
  • 100 g Zartbitterschokolade

Streusel

  • 5-6 Oreo Kekse *oder andere Kekse
  • 3-4 Lotus Kekse *oder andere Kekse
  • Schoko-Drops *optional

Anleitungen

Mürbeteig

  • Die vegane Butter würfeln und zusammen mit den anderen Zutaten mit den Händen zu einem Teig verkneten.
    Für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Brownie-Teig

  • Mehl, Kakaopulver, gehackte Schokolade und Kokosblütenzucker in einer Schüssel vermengen.
    Pflanzenmilch und die geschmolzene Margarine hinzufügen und beides unterrühren.
    Zum Schluss Backpulver auf den Teig geben und den Apfelessig direkt darauf geben, sodass es zu schäumen beginnt. Nun den Teig noch einmal umrühren.

Die Brownie-Streusel-Muffins zusammenstellen

  • Vor dem verarbeiten des Mürbeteigs, ca. 30g abnehmen und zurseite legen.
    Kleine Stücke vom Mürbeteig abzupfen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Dieses Teigstück nun in eine Muffinform drücken, wie es weiter oben im Beitrag zu sehen ist.
    Jetzt den Brownieteig in die Form geben.
    Die Kekse mit den Händen so klein wie möglich bröseln und in einer Schüssel vermischen. Den beiseite gelegten Mürbeteig in kleinen Stücken hinzufügen und grob einarbeiten.
    Jetzt die Keksstreusel über den Muffinförmchen verteilen und optional mit Schokodrops bestreuen.
    Die Brownie-Muffins bei 180°C ca. 20-30 Minuten backen. Stäbchenprobe!
    Nach der Backzeit die Muffins ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, danach aus der Form nehmen und auf einem Abkühlgitter vollständig auskühlen lassen.
    Genießen!

Wenn du dieses, oder ein anderes Rezept von mir nachmachst, würde ich mich freuen wenn du mich an deinem Ergebnis teilhaben lässt. Auf Instagram findest du mich unter @vegansugarspoon !:)

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating